Aus der Saison 2020 – 2021

Veröffentlicht von

Ab Augiust 2020 bis August 2021

 

11-10-2020

Berlin Marathon
(RL). Am Sonntag, den 27.09.20 lief Sabine Hennemann (LG Dill ) statt wie in Berlin ursprünglich vorgesehen, aber leider wegen Corona den abgesagten Berlin Marathon virtuell auf der Strecke von Dillheim nach Oberlemp, über
Ehringshausen nach Asslar und zurück nach. In einer Zeit von 3:40 Stunden legte sie die 42,195 Km
zurück.

30. Rennsteiglauf
(RL). Am Samstag, den 03.10.20 fand der 30. Rennsteiglauf über 33 Kilometer statt. Über 800 Läuferinnen und Läufer nutzten die Gelegenheit, die vom Gut-Muths-Rennsteigverein über diesmal zwei Tage organisierte Veranstaltung mit Start und Ziel auf dem Sportplatz Maserberg zu besuchen. In Blocks von jeweils 25 Personen wurden sie im Drei-Minuten-Abstand auf die Strecken über den Höhenweg im Thüringer Wald geschickt.  Über die 33 Kilometerstrecke mit 1030 Höhenmetern holte sich Sabine Hennemann (LG Dill ) als Gesamt-Siebte nach 3:41:02 Stunden den zweiten Rang in der W35. Am Sonntag, den 04.10.20 setzte Sabine Hennemann ihr Langstrecken-Programm mit dem Rennen über die 21,7 Kilometerstrecke mit 263 Höhenmetern fort. Hier erreichte sie in der W35 zusätzlich den fünften Platz in einer Zeit von 1:57:28 Stunden.
von oben: Sabine Hennemann ( LG Dill ) auf der Strecke beim virtuellen Berlin Marathonlauf.
zu Bild 2: Beim Rennsteiglauf über die 33 Kilometerstrecke unterwegs, Sabine Hennemann ( LG Dill zu Bild 3: Zieleinlauf nach 33 Kilometern, Sabine Hennemann ( LG Dill ) mit Laufkollegen.
zu Bild 4: Am nächsten Tag auf der 21,7 Kilometerstrecke beim Rennsteiglauf wieder unterwegs.
zu Bild 5: Platz 5. beim Zieleinlauf über die 21,7 Kilometer, Sabine Hennemann ( LG Dill )

04.1020.20
31. Herkules-Berglaufmeisterschaften in Kassel

(RL). Mut und Beharrlichkeit haben sich ausgezahlt und machen den Herkules-Berglauf zum Musterfall für andere Veranstalter.
Viel Lob gab es unter den besonderen Corona-Abstands-und Hygienebestimmungen für den PSV Grün-Weiss Kassel für die
Ausrichtung der Hessischen Berglaufmeisterschaften, die aufgrund der behördlichen Auflagen den Herkules-Berglauf mit 191
Startern und die Hessischen Meisterschaften mit 134 Teilnehmern als Vormittags-und Nachmittagsprogramm erfolgreich getrennt hatten. In 16 Wellen im Abstand von 1 Minute wurden die Meisterschaftsstarter auf die, nach einer kurzfristigen Streckenänderung am Freitagabend, da ein umgestürtzter Baum nicht mehr beseitigt werden konnte, nun mehr 7,9 Km langen Strecke mit  333 Höhenmetern zum Herkules-Monument hoch über Kassel geschickt. Nico Debus aus Ehringshausen erlief sich in seinem  Berglaufdebüt bei der MJU18 einen guten 4. Platz in 36:42 Minuten und verfehlte nur knapp das Treppchen. Oliver Debus (LG Dill) erreichte mit 35:45 Minuten den 3. Platz in der M45 und war damit zufrieden bei starker Konkurrenz. 



 v.l. Oliver Debus (LG Dill) mit seinem Sohn Nico Debus vor dem Start.
(re). Kämpft bis zum Schluss um eine gute Platzierung, Nico Debus.

1. Madrisa Trail 54
(RL). Am Sonntag den 30.08.20 fand in der Schweiz in Klosters zum ersten mal der Madrisa Trail statt. Mit seinen 54 Km gilt er zu den vergleichsweise kurzen Ultra-Trails, darf sich aber mit über 3700 Höhenmetern zu den knackigen zählen.  Aufgrund der schlechten Wetterprognose wurde die Strecke auf 47 Km mit 2700 Höhenmeter geändert. Für Sabine Hennemann ( LG Dill ) und weitere ca. 250 Starter war das Wetter eine Katastrophe. Starkregen Nonstop, Gewitter, Nebel und auf dem Berg 0 Grad.  Vom Panorama war dann leider nichts zu sehen und die Trails durch den Regen total aufgeweicht. Aber trotz allem stand der Spaß im Vordergrund und Sabine Hennenmann erreichte nach 7:29:30 Stunden das Ziel als 7. in ihrer Altersklasse W35.  Nächstes Jahr plant Sabine Hennemann dann den Transalpine Run und würde noch Sponsoren für Werbung und Unterstützung annehmen.


-oben- Auf schmalen Pfaden unterwegs Sabine Hennemann ( LG Dill )

-unten-Trotz Starkregen ging es zügig bergauf.


Gesa Felicitas Krause (28), das Talent aus dem Lahn-Dill-Kreis 3000 m, 5000 m und Hindernislauf 3000m (WNZ-Foto-Aug. 2020).
Unser Ehrenmitglied Karl-Heinz Lauth wurde vor 60 Jahren 2 x Deutscher Jugendmeister im 3000  m – Hindernislauf.