Ferienprogramm der Gemeinde

Veröffentlicht von

Der Turnverein 1901 Katzenfurt hatte 21 Ehringshäuser Ferienkinder auf ihren Tennisplätzen zu Gast, die an der Seite von Abteilungsleiter Franz Nachlinger, Sandra Woratschek und Jasmin Nachlinger einen Einblick in die Basics des Tennissports erhielten. Ort des Geschehens war die Platzanlage hinter der Katzenfurter Heinrich-Emmelius-Halle, wo die kleinen Tennisspieler im Rahmen des Ehringshäuser Ferienprogramms hautnah erlebten, was es mit Vorhand, Rückhand, Ass & Co auf sich hat.

Nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmen stand zunächst einmal Ballgewöhnung auf dem Programm, welches von den Tenniserfahrenen anhand von Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen auf dem Platz vertieft wurde. Nachdem das Ballgefühl geweckt und die richtige Schlägerhaltung saß, war die erste Halbzeit des Schnupperkurses nach den ersten Vor- und Rückhandschlägen auch schon zu Ende.

Gestärkt ging es zur zweiten Halbzeit wieder auf den Platz, wo erste Spielzüge den kleinen Tennisspielern das zuvor Erlernte abverlangte. Nach dem ein oder anderen Tipp der Katzenfurter Tennisspieler stand dann auch

dem ersten richtigen Aufschlag über das Netz nichts mehr im Weg und die ersten Bälle landeten wie gewollt im gegnerischen Feld.

Für die leichten immer anspruchsvoller werdenden Schlagspiele standen den in drei Altersgruppen eingeteilten Tennisfrischlingen die drei Vereinsplätze zur Verfügung, so dass jeder genügend Zeit zum Ausprobieren hatte und letztlich die Grundzüge des Tennis kennengelernt hatte.

Nach dem Training wurde es ernst, denn das Wettkampffieber hatte auf die Kids übergegriffen und es musste in Matches gegeneinander gepunktet werden. Am Ende gab es aber keine Verlierer, denn der Tennisnachwuchs wurde beim Ratespiel „Wie viele Tennisbälle sind in dem Eimer“ mit Eisgutscheinen für ihr Mitmachen belohnt, auch wenn die Sieger des Ratespiels noch ein oder zwei Frei-Eiskugeln ober draufbekamen.

Um die Grundkenntnisse zu vertiefen, ist jetzt „Am Ball bleiben“ angesagt und so könnte der abwechslungsreiche Schnupperkurs für den ein oder anderen der Einstieg zum Mitmachen gewesen sein. Dass hoffen zumindest die Katzenfurter Tennisspieler, die ebenso wie die Ferienkinder an der etwas anderen Tennisstunde sichtbar viel Spaß hatten.